Preis für sozialpsychiatrische Forschung

Die Österreichische Gesellschaft für Sozialpsychiatrie (ÖGSP) freut sich, jedes Jahr einen Preis für wissenschaftliche Publikationen auf dem Gebiet der Sozialpsychiatrie auszuschreiben. Das Preisgeld beträgt Euro 500,-. 

Mit diesem Förderpreis für AutorInnen in Österreich sollen wissenschaftliche Publikationen auf dem Gebiet der Sozialpsychiatrie ausgezeichnet werden. Die Publikationen sollen im Jahr vor der Ausschreibung in einem wissenschaftlich peer-reviewten Journal zur Publikation gelangt oder nachweislich zur Publikation angenommen worden sein. Um den Preis bewerben können sich ausschließlich die ErstautorInnen dieser Publikationen, die ein Medizinstudium abgeschlossen haben und zum Zeitpunkt der Publikation das 40. Lebensjahr nicht überschritten haben. Die Bewerbungen sind nicht auf MitarbeiterInnen universitärer Einrichtungen beschränkt. 

Die Einreichungen werden von einer Jury begutachtet, die aus mindestens 3 Mitgliedern besteht, die der Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Sozialpsychiatrie benennt. Die Preisverleihung findet im Rahmen der „Wiener Vorlesungen für Sozialpsychiatrie“ statt,. Es wird erwartet, dass der Preis persönlich entgegen genommen wird. 

Preis für sozialpsychiatrische Forschung 2020 

Die Publikationen sollen im Jahr 2019 zur Publikation gelangt oder nachweislich zur Publikation angenommen worden sein.

Es wird gebeten, die Arbeiten inklusive kurzem Lebenslauf bis spätestens 31. Mai 2020 elektronisch an folgende Adresse zu senden: 

Sekretariat der Österreichischen Gesellschaft für Sozialpsychiatrie (ÖGSP)
c/o Mag. Harald Berger
(Klinische Abt. für Sozialpsychiatrie, Medizinische Universität Wien, 1090 Wien, Währinger Gürtel 18-20):
kontakt@sozialpsychiatrie.at